Dem Regen und Wind trotzend begab sich eine Gruppe des Eifelvereins Bad Breisig e.V. auf die 13 km lange Winterwanderung des Verkehrs- und Verschönerungsvereins Kell.

Diese Winterwanderung wurde zum 44. Mal veranstaltet. Wie jedes Jahr war sie gut organisiert. An zwei Stationen im Wald gab es Stempel und Getränke. Die Kaltgetränke blieben allerdings dieses Jahr meist stehen. Beim Tönissteiner Sprudel wurde zur Mittagsrast eingekehrt und man stärkte sich an einer Erbsensuppe. Dann galt es den letzten langen Anstieg nach Kell zu bewältigen. Da oben die Kaffeetafel mit leckeren Kuchen lockte, wurde auch diese Anstrengung gemeistert. Außer Kaffee und Kuchen gab es für jeden eine Urkunde, dieses Jahr geschmückt mit dem Bild der Lerche, als Vogel des Jahres 2019. Nass und schmutzig aber zufrieden über das Getane trat man die kurze Heimfahrt nach Bad Breisig wieder an. Für nächstes Jahr wünschen sich alle allerdings trockenes Wetter.